30.11.15 - 09:21 Uhr
Cäciliensonntag mit Vollversammlung
Am Sonntag, 22.11.2015, feierte die Stadtmusikkapelle Imst traditionell ihr Cäcilienfest zu Ehren der heiligen Cäcilia.

Am Beginn des Cäcilienfesttages stand die feierliche musikalische Gestaltung des Pfarrgottesdienstes um 9 Uhr mit kurzer Probe vorher. Zur Aufführung kamen die "Pöhamer Musikantenmesse" vom Zillertaler Matthias Rauch und "Die HImmel rühmen des Ewigen Ehre" von Ludwig van Beethoven. Zum Abschluss der Messe wurde mit "Ich hatt' einen Kameraden" traditionsgemäß an die verstorbenen MusikantInnen gedachte.

Im Anschluss an den Gottesdienst marschierte die Stadtmusik vorbei an geladenen Ehrengästen (Defilierung) und ImsterInnen zum nahegelegenen Gasthof Hirschen.

Nach einer stärkenden Nudelsuppe blickte der Obmann Dietmar Mayer in seinen Ausführungen auf das erfolgreiche Musikjahr zurück und stellte auch die Vorhaben des kommenden Jahres kurz vor.

Der Kapellmeister Hermann Delago blickte in musikalischer Hinsicht auf das abgelaufene Jahr zurück. Für das Imstrumental 2016 hat er sich bereits ein Konzept erstellt: Es sollen gemeinsam mit einem großen Chor Werke zur Aufführung gebracht werden.

Es konnten auch wieder Ehrungen durchgeführt werden: So wurden die Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber verliehen. Fleißige Musikantinnen und Musikanten wurden für die häufigsten Probenbesuche und Ausrückungen geehrt. Erwin Hafele und Karl Thurner wurden für ihre 50- und 40-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt.

Nachdem die zwei Ehrenmitglieder Heribert Gottstein und Hans Degenhard verstorben waren, war es auch an der Zeit, zwei neue Ehrenmitglieder der Stadtmusik Imst zu ernennen. So wurden Hannes Staggl und Michael Pfeifer als neue Ehrenmitglieder aufgenommen. Sie haben sich schon jahrelang für die Belange der Stadtmusik wohlwollend eingesetzt und nahmen die Ehrenmitgliedschaft voll Stolz an, was sie auch in ihren kurzen Ansprachen zum Ausdruck brachten.

In ihren Grußworten lobten Bürgermeister die Ehrengäste allen voran LA und Bürgermeister Stefan Weirather, Fahnenpatin Helga Gottstein und Stadtpfarrer Alois Oberhuber die Stadtmusikkapelle Imst für ihre wertvollen Ausrückungen und die gute Zusammenarbeit. Fasnachtsobmann Ulli Gstrein wies auf die Vorbereitungen des Schemenlaufens hin und bat die Stadtmusik, in gewohnter Weise sich daran zu beteiligen.

Mit gemeinsamem Spiel einiger Märsche wurde der offizielle Teil der Feier beendet.

Im Anschluss kommentierten Stefanie und Katrin Ambacher Bilder des abgelaufenen Arbeitsjahres, was für einige Erheiterung sorgte.

Weitere Bilder gibt es hier.